Das Konzept Fototelling ®  - sich ein Bild machen

Selbstgemalte Bilder sind schon seit längerem in Coaching-Prozessen anzutreffen, hier haben die gemalten Bilder häufig eine viel größere Ausdruckskraft und Verstehensebene als das gesprochene Wort und es lässt sich ein Zusammenhang erkennen zwischen den inneren Bildern und den gemalten "äußerlichen" Bildern. 

Dieser positive Effekt von gemalten Bildern lässt sich auch übertragen auf den Einsatz von Fotografien im Coaching. Durch die Methode Fototelling® wird die fotografische Übersetzung als Reflexionsinstrument für ausgewählte Fragestellungen genutzt - auch wird die Wahrnehmung des Klienten für seine Arbeitsumgebung, aber auch für persönliche Fragestellungen durch den Einsatz eignener Fotografien sensibilisiert. So werden oftmals "Geschichten hinter den Bildern" vermittelt, die für den Coaching-Prozess hilfreich sind d.h. die "Realität in Bildern" ist eine gute Ergänzung zur sprachlichen Darstellung.

Eine sehr große Chance im Fototelling® kann darin gesehen werden, dass das eigenständige Fotografieren des Klienten dabei unterstützen kann "den eigenen Blick" zu finden und sich "ein Bild zu machen" und darüber eine eigene "Bildsprache" finden, die dann im Coaching-Prozess weiter bearbeitet werden kann. Die Anleitung für die eigene "Bildsprache" bzw. eigene Fotostrecke oder das eigene Fotothema erfolgt in der Regel in der zweiten oder dritten Coaching-Sitzung. Ich arbeite mit dem COACH-Modell von Rauen und Steinhübel und in der Regel findet die Methode in der Analyse-Phase ihre Anwendung.   

In meiner Coaching-Praxis mit Fototelling® konnten v.a. folgende Wirkungen im Coaching-Prozess gefördert werden:
-  Förderung der Selbstreflexionsfähigkeiten und Sensibilisierung durch einen "neuen Blick"
-  Perspektivwechsel und Perspektiverweiterung durch die Sensibilisierung der Wahrnehmung über
   das Medium der Fotografie
-  Emotionale Entlastung und Stressabbau durch das Fotografieren als Entlastung und durch
   die Fokussierung im Fotografieren
-  eigene Lösungen werden über neue Wege gefunden und neue Methoden gefunden 
    d.h. innere Bilder können durch sichtbare neue äußere Bilder werden
-  Veränderung von Einstellungen und verfestigten Mustern

Die Einsatzmöglichkeiten von Fototelling® sind vielfältig und erste positive Wirkungen wurden wahrgenommen und auch evaluiert. Exemplarisch für die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten seien hier folgende genannt:
-  Fotografie als Medium in Veränderungsprozessen - wie innere Bilder zu äußeren Bildern werden
      und umgekehrt
-  Führungsprozesse fotografisch begleiten, beobachten und reflektieren
-  fotogestützte Beobachtung bei organisationalen (Veränderungs)-Prozessen
-  Selbstreflexion unterstützen 

Im Fototelling® (in Analogie zum Storytelling) wird implizites und scheinbar belangloses über das Medium der Fotografie aufgenommen und die erzählte Fotogeschichte (über die ausgewählten Fotos) kann im Coaching-Prozess begleitet und bearbeitet werden.

Das Herzstück des Konzeptes ist die "Fotografen-Rolle" des Klienten d.h. der Klient fotografiert selbst und der Klient bringt dann die Fotos (zwischen 10 bis 30 in der Regel) in die Coaching-Sitzung mit - in der Regel digital, aber auch Fotoabzüge sind denkbar.

Im Kontext von Fototelling® sind noch einige von mir erprobte Varianten denkbar 
1.  der Klient nutzt vorhandene Fotos z.B. aus dem beruflichen Fotoarchiv zur Reflexion
2.  der Klient nutzt vorhandene Fotos z.B. aus dem privaten Fotoarchiv zur Reflexion
3.  der Klient bringt eine Auswahl von Fotos zur Reflexion mit, die er nicht selbst aufgenommen
     hat und die Fotos ihn aber dennoch im Kontext seines Coaching-Anlasses ansprechen
   

Die Methode des Fototelling® eignet sich prinzipiell für alle Klienten und auch für alle Coaching-Anlässe bzw. Coaching-Prozesse - ich freue mich auf Ihr Interesse und Ihre Kontaktaufnahme unter 0171-4142222 oder holtschmidt@fototelling.de

Weitere Details zu meinem Konzept und auch Beispiele aus meiner Coaching-Praxis finden Sie in der aktuellen Ausgabe 4/2014 im Coaching-Magazin - hier wurde das Konzept Fototelling® erstmalig veröffentlicht - Artikel siehe hier: